FHR

+ Deutsch
+ Englisch
+ Mathematik
= Fachhochschulreife

Schülerinnen und Schüler der zweijährigen Höheren Berufsfachschule können die Fachhochschulreife (Hochschulzugangsberechtigung für die Bachelorstudiengänge) erwerben, wenn sie:

1. die Abschlussprüfung der zweijährigen Höheren Berufsfachschulen bestanden haben,

2. am Zusatzangebot zur Erlangung der Fachhochschulreife mit Erfolg teilgenommen und die Zusatzprüfung bestanden haben,

3. eine ausreichende berufliche Tätigkeit – zum Beispiel ein 6-monatiges Praktikum nachweisen.

Der Zusatzunterricht wird bei einer ausreichenden Anzahl an Bewerbern angeboten.